Zu Besuch bei beliya

Hamburg
// 9. Februar 2016
// Hamburg • I-Gespräch Nr. 43

 • •

Ein klares Ziel zweier klarer Köpfe

• •

Mit ihrer wahnsinns Ausdauer und ihrem durchdachten, strategischen Vorgehen haben sie es geschafft, schon über 500 Kindern in Afrika einen Schulbesuch zu ermöglich indem sie über 3000 Lederhandtaschen verkauften. Wow!

IMG_8122

Eineinhalb Jahre hat es von der Idee von Andrea Noelle und Annika Busse bis zum Launch des Labels beliya im September 2012 gedauert. Ihr Ziel war es, Kindern in Afrika Zugang zur Bildung zu verschaffen, denn sie sehen Bildung als DEN Schlüssel in unserer heutigen Welt an. Und dann haben sie sich auf die Suche nach einem Produkt gemacht, das sich gut auf dem deutschen Markt verkaufen lässt, mit folgendem genialen Konzept als Resultat:

Mit dem Kauf einer Tasche oder eines Accessoires finanziert man einen Teil des Schulbesuchs eines Kindes in Afrika für ein Jahr.

 streaming The Shack

IMG_8109

Das ist zum Beispiel 1 Jahr Schulbus, 1 Jahr Schulessen oder das Schulgeld für 1 Jahr. Und da die beiden Gründerinnen gerne nachhaltig arbeiten wollten, haben sie nach einem Material für ihre Taschen gesucht, das anderswo abfällt – Leder aus Sofaleder-Retouren und Überschüssen aus Prêt-à-Porter-Kollektionen war die Antwort! Alles weitere über beliya findet Ihr hier.

Ich durfte heute mit Annika Busse, einer der beiden Gründerinnen, ein I-Gespräch führen und mir die Taschen und die Räumlichkeiten anschauen. Drei Jahre harte Arbeit der beiden geschäftstüchtigen Frauen steckt in all dem, was ich hier bestaune:

IMG_8103

ein Showroom gefüllt mit Taschen und Accessoires, ein Team aus vier festen Mitgliedern plus Unterstützer und ein Label, das seit der Gründung richtig viel PR bekam, u. a. auch schon mehrere Fernsehauftritte.

Während die beiden Gründerinnen zu Anfang alles selbst erledigt haben, können Sie jetzt Aufgaben wie die Buchhaltung, Personal, Marketingplanung, etc. abgeben und sind neben dem Helikopterblick vor allem für die Pflege der Geschäftskontakte und die Weiterentwicklung der Strategie zuständig. Was ihnen auf dem Weg vor allem geholfen hat, waren ihre Familien und ihre Freunde sowie einige Freiwillige. Finanziell hat das Förderprogramm von social impact start ihnen mit acht Monaten kostenlosen Räumlichkeiten unter die Arme gegriffen. Abgesehen davon haben die beiden das Projekt finanziell ganz alleine auf die Beine gestellt. Hut ab!

Ich bin beeindruckt davon, wie aus der Idee von zwei jungen Frauen mittlerweile ein richtiges Unternehmen gewachsen ist. Nicht nur die Internetseite ist super professionell gemacht, auch die Handtaschen machen auf mich einen qualitativ hochwertigen Eindruck. Ich mag die Stimmung hier: lauter junge Frauen zwischen Handtaschen, eine davon fotografiert fleißig, die anderen sitzen vor ihren Rechnern und tauschen sich in munterem und vertrautem Ton aus. Direkt nebenan sitzt übrigens die Stiftung Steps for Children, mit denen beliya auch kooperiert.

Toll, diese Firma! Es sollte viele mehr davon geben!

 streaming The Shack

Was ich von beliya für meine Schatzsuche mitnehme:

  Eine gute und durchdachte Idee, umgesetzt von entschlossenen Macherinnen führt zum Erfolg 

  Auch bei einem sehr stimmigen, gut durchdachten Unternehmenskonzept braucht es mehrere Jahre mit finanziellen Puffern und einem Einsatz von mehr als 40 Stunden wöchentlich, um finanziell sicheren Boden unter den Füßen zu bekommen und Angestellte einstellen zu können, die einen Teil der Aufgaben abnehmen 

  Strategisches und gut durchdachtes Vorgehen bei der Unternehmensplanung erspart nicht nur Zeit, sondern auch verdammt viel Geld 

  Um ein Unternehmen mit sozialer Komponente aufzubauen braucht es einen ganz schön langen Atem, vor allem weil die Gewinnmargen niedriger sind als bei rein gewinnorientierten Firmen 

 streaming The Shack

Ein riesengroßes Dankeschön an dieser Stelle an das Team von beliya und vor allem Annika Busse, die mir völlig freizügig Informationen und Tipps gegeben hat. Ich wünsche beliya, dass es weiter so bergauf geht und noch viele Kinder in Afrika durch ihre Handtaschen in die Schule gehen können!

 streaming The Shack

Teile diesen Post:
facebooktwitterpinterestlinkedinmail

Teile diesen Post:
facebooktwitterpinterestlinkedinmail

Leave a Reply